Was genau ist eigentlich storytelling?

Storytelling ist der Prozess der Verwendung von Fakten und Erzählungen, um ihrem Publikum etwas zu vermitteln. Einige Geschichten sind sachlich, andere werden ausgeschmückt oder improvisiert, um die Kernbotschaft besser zu erklären.

Häää? Wie war das? Ich fang lieber nochmal an. Danke, dass Du bis hier gelesen hast. Storytelling erzeugt Bilder im Kopf .

Diese Bilder wecken Gefühle: schöne Gefühle – Gefühle der Neugierde, des Wohlgelaunt-Seins, der angenehmen Überraschung. Ein bisschen so, wie das Auspacken eines mit Schleife und Anhänger verpackten Geschenks.

Storytelling schmiegt sich an deine Lebenmomente, an ein „das-kenn-ich-auch-Gefühl“, will-mehr-Gefühl“, „spannend!“. Ich hab schon Tausende dieser Momente geschaffen, entweder narrativ auf der Bühne oder als Texterin. Diese Stecknadel-fallen-hören-Momente folgen vier Andock-Mechanismen.

Hier habt ihr die vier Ausgangspunkte zur Entzauberung der magischen Anziehungskraft im Storytelling:

mitnehmende Stimmungen bekommen wir über

  • die Person

    charismatische Unternehmerin und deren Erfolgsstory, überraschende Eigenschaften, Macken/Vorlieben, Prinzipien, Zitate, witziges Erlebnis aus Sicht der Arbeitnehmer über den Arbeitgeber/die Arbeitergeberin…..

  • den Ort

    an welchem Ort steht das Hotel, was passierte dort an diesem Ort bzw. in der Nähe Außergewöhnliches, besondere Erd- oder Luftproben, Keller/Dachboden, auf welchem Untergrund steht es…….

  • die Zeit

    was ist an diesem Tag besonderes passiert, welche Musik entstand in dieser Zeit, welche Mode wurde getragen, welche Politik war an der Macht, Zeitepoche, Tageszeit, Wochentag, Wetter an dem Tag….

  • den Gegenstand

    häufig im Produktmarketing, ein Füller als dein Lebensbegleiter erzählt aus seiner Sicht seinen Arbeitsalltag, was hat dieser Gegenstand besonderes erlebt, worauf würde er nie wieder verzichten, was verabscheut er (Wertekommunikation)……

Du kannst von mir drei verschiedene ARTen von Storytelling bekommen: sachlich, ausgeschmückt oder improvisiert.

Hier ein Beispiel, wenn es Dir darum geht, dass mann und frau ein Gefühl zu Dir als Mensch bekommt (personbezogen).

Peggy Hoffmann war in den 90igern als einzige Frau unter vielen Männern in der Finanzwirtschaft tätig – Welcher Text spricht dich am meisten an? sachlich, ausgeschmückt oder improvisiert?

Sachlich:

Als ich damals in der Finanzwirtschaft tätig war, gab es immer nur ein entweder, oder. Es war wie ein großes Planspiel mit hohem Wetteinsatz. Aus Geld wurde mehr Geld erlöst oder Minus-Geld gemacht. Als Frau war ich deshalb angesehen, weil ich vielleicht besser war, länger gearbeitet habe und eine sympathische Stimme hatte. Verbesserungsvorschläge von meiner Seite wurden regelmäßig überhört.  Mich persönlich hat mann nicht gekannt. Das hat mich damals krank gemacht.

Ausgeschmückt:

Ich arbeitete als Expad in London als Assistant Financial Controller. Glücklich hatte ich den Spießrutenlauf des Audits für den amerikanischen März-Jahresabschluss überstanden. Es war Anfang Juli und angenehm warm. Beim Lunch wurde ich wie nebensächlich gefragt, ob ich heute mitkommen wolle zum „strawberry with cream“ essen. Dies ist die britische Untertreibungs-Umschreibung für eine Einladung zu den Wimbledon Tennis-Turnieren. Da wusste ich, ich hab’s geschafft! Ich wurde von den Männern akzeptiert und respektiert.

Improvisiert:

Ich kam mal wieder mit dem letzten Flieger aus London um 1.00 Uhr in der Früh aus London heim. Schnell ein Blick ins Kinderzimmer. Dort lag mein kleiner Sohn selig schlafend, ich strich ihm über die Schläfen und erstarrte. Die gesamten zuvor weißen Wände waren frisch bekleckst mit bunten Dino-Stempeln. Ich war zornig und zugleich unendlich traurig. Wütend darüber, dass solch Alleingänge meines damaligen Kindermannes an der Tagesordnung waren. Traurig darüber, dass ICH dieses Erlebnis gern mit meinem Sohn gehabt hätte. In dieser Nacht entschied ich mich….

Fordere mich heraus! Welchen Text darf ich für Dich emotionalisieren?

Schick mir stichwortmäßig Deinen Text mit max 750 Zeichen. Wünsch Dir die Storytelling-ART und schreib mir, wozu Dir der Text dienen soll. Du bekommst ihn innerhalb von 10 Tagen für Sonderpreis 25 Eur, wenn ich ihn hier mit Deiner Zustimmung veröffentlichen darf.

Genug gelesen? Lieber Hören? Dann klick hier!

Hier gibt’s noch Kurz-Audios von mir interpretierten Weisheitsgeschichten über die Themen Emanzipation, Mut, Zuversicht, Kommunikation und viel mehr als Download – teilweise kostenlos.

Was hat Mut denn mit Stimme am Hut?

, , ,
Löwin-Mut tut zwar gut, doch ich bin lieber eine Katze und bleib am Ofen.... oder Schluss mit dem Katzenjammer, raus in die Wildnis, ins Abenteuer, auf zu neuen Ufern...

Was genau ist eigentlich storytelling?

,
mit Storytelling Menschen berühren, bewegen und in Erinnerung bleiben

Erfolgreiche Frauen sprechen anders!

, , ,
Was haben Margret Thatcher und Angela Merkel gemein?

Prall aufgeblasene Luftballons quietschen besonders!

, ,
von Luftballons, Krokodilen und anderen Ungetieren